Symptome und Diagnose

Die "Koronare Herzkrankheit" (KHK) wird verursacht durch die Verengung eines oder mehrerer Herzkranzgefäße ("Koronarsklerose"). Der Herzmuskel kann dadurch nicht mehr ausreichend mit Blut und damit Sauerstoff versorgt werden, was sich z.B. als Angina pectoris äußert: meist anfallsartig in der Herzgegend auftretende und ausstrahlende Schmerzen, die - verbunden mit Luftnot - von den Betroffenen als sehr beängstigend empfunden werden.
Bei einem Herzinfarkt ist die Sauerstoffversorgung so mangelhaft, dass ein Bereich des Herzmuskels abstirbt, im schlimmsten Fall kann das zum Tod führen.
Oft wird eine koronare Herzerkrankung nicht oder nicht rechtzeitig bemerkt. Eine sichere Diagnose kann der Kardiologe m