Grundlagenlabor

Das Grundlagenlabor der Sektion ist in dem Biomedizinischen Forschungslabor eingebettet und wird geleitet von Dr. rer. nat PhD Sabine Klein und dem Stellv. Laborleiter Robert Schierwagen. Das Labor beschäftigt sich mit der Erforschung der zugrundeliegenden Mechanismen und Therapiemöglichkeiten der Lebererkrankungen, vor allem der Leberfibrose, der portalen Hypertonie sowie des ACLF. Neben der Erforschung von Zell spezifischen Therapien in in vitro und in vivo Modellen, werden auch klinische Biomarker und Prädiktoren untersucht.

 

Die Sektion ist in folgende Forschungsprojekte involviert

  • CRC 1382; Gut-Liver-Axis – Functional Circuits and Therapeutic Targets DFG Projekt: Untersuchung der Rolle des Darmmikrobioms in der dekompensierten Leberzirrhose mit portaler Hypertension und Identifikation von Bakterien, die in die Blutbahn translozieren.
  • TRR57; Organfibrose: Von den Mechanismen der Schädigung zur Beeinflussung der Erkrankung. DFG Projekt: Untersuchung der Angiotensin-vermittelten hepatischen Fibrose und portalen Hypertension; Regulation von Rezeptoren und intrazelluläre Signalwege. https://www.sfbtrr57.de/ 
  • MICROB-PREDICT; European Commission – Horizon 2020 Programme MICROBiome-based biomarkers to PREDICT decompensation of liver cirrhosis and treatment response Untersuchung der Rifaximin- und Albumin-abhängigen Effekte in hepatischen Primärzellen und Zelllinien;